hochzeitsfotograf machern

Hochzeit im Schloss Machern

Immer wieder schön, als Hochzeitsfotograf Machern im Schloss eine Hochzeit zu begleiten. Es ist Freitag und Big-C schwebt wie ein Damoklesschwert über der Menschheit 😷. Aber das kann Hochzeitswillige mitsamt Standesbeamtin und Hochzeitsfotograf nicht beirren. Bisher gab’s meinerseits auch keinerlei Ausfallerscheinungen trotz der vielen Hochzeiten, die ich seit der Lockerungen begleiten durfte.

Freitag erwähne ich deshalb, weil es wiedermal eine Hochzeit zwischen den Urlauben ist. Hatten wir ja schon im vorigen Jahr auf Rügen gerockt. Ups, ich merke gerade, dass ich diese gar nicht online habe – kommt umgehend.

Ok, bevor es morgen also in die Sächsische Schweiz geht, bin ich heute erstmal noch Hochzeitsfotograf Machern.

Und das soll ja nur der erste Teil sein. Der zweite folgt 2021 im Sommer. Bin schon mächtig gespannt. Hier also erstmal ein paar Hochzeitsbilder von der Trauung.

Auch eure Hochzeit begleite ich gern fotografisch.

Gefällt dir, was du siehst? Bitte teile es:
die hochzeitsfotos macht ihr
Die Hochzeitsfotos macht ihr

Machst du nicht unsere Hochzeitsfotos? Klar. Die äußeren Bedingungen sind meine Sache, arrangieren und inszenieren und so. Aber die wahren Gefühle könnt nur ihr ins Foto zaubern. Deswegen sage ich: Die Hochzeitsfotos macht ihr! Und dafür ist es wichtig, dass ihr frei seid im Kopf, euch keine Sorgen um die Gäste beschäftigen. Manchmal ist dann ein After-Wedding-Shooting der bessere Zeitpunkt.

mehr»
hochzeitsfotograf taucha
Der Hochzeitsfotograf Taucha und die Goldene Gans

Hochzeitsfotograf Taucha, was macht ein Hochzeitsfotograf, wenn das Wetter nicht mitspielt? In meiner Zeit als Hochzeitsfotograf ist es bisher noch nie (ja, noch nie) vorgekommen, dass es während des gesamten Tages geregnet hätte. Aber darauf kann man sich natürlich nicht verlassen…

mehr»
hochzeitsfotograf aschersleben
Die Top Gun-Hochzeit

Top Gun-Hochzeitsfotograf Aschersleben. Die Idee wurde beim Kennenlern-Shooting geboren. Im Gespräch stellte sich heraus, dass Stefan, der Bräutigam, und ich eine gemeinsame „Droge“ haben: die Jagdfliegerei. Ich habe damals die Dinger repariert. Stefan ist jetzt noch dabei (Stand 2019). Wir haben dann noch über Lieblingsfilme gequatscht. Und bäm! Das war die Geburtsstunde.

mehr»