hochzeitsfotograf crimmitschau nicole&phillip

„Bis dass der Tod uns scheidet“

Wow, das war ein Maraton. Freitag Hochzeit in Dresden und Samstag als Hochzeitsfotograf Crimmitschau unterwegs. Feierabend am Sonntagmorgen, nachdem ich das Auto so gegen 5 Uhr abgestellt habe. Aber schön war’s 🙂 Hab mich mal wieder wie ein asiatischer Tourist gefühlt: überall ne Kamera. JoinVideo war angesagt und ich als Einzelkämpfer. Aber keine Sorge: ist alles nur eine Frage der Organisation. Das Video ist geil geworden. Zeige ich euch gern, wenn wir uns zum Vorgespräch treffen.

„Bis dass der Tod euch scheidet“ heißt es in der Kirche. Klingt für mich immer ’n bissl wie eine Drohung. Nicole und Phillip haben ein Versprechen draus gemacht. Motto und Dresscode haben davon auch ‚was abbekommen: vorrangig schwarz und weinrot, weiß war der Braut vorbehalten. Edel! Zylinder und Spazierstock mit Totenkopf setzten dem Ganzen die Krone auf. Und mit dem Mustang GT war dann das Hochzeits-Wohlfühlpaket komplett. Nur das Wetter… aber lassen wir das. Aber nein doch! Es war der Atmosphäre eigentlich sogar zuträglich. Beim Paarshooting hätte ich uns kein besseres Licht wünschen können. Auf ’nem alten Bahnhof zwischen den Graffity-Wagons und dann praller Sonnenschein? Ne, wär nix geworden.

Hochzeitsfotograf Crimmitschau

Apropos: Beim Getting ready ging es noch ganz relaxed zu. Die Braut ließ sich zurecht machen, der Bräutigam hat nochmal den Mustang „gestriegelt“. Dann ab zum Paarshooting vor der Trauung. Und plötzlich mussten wir ganz schön Gas geben, um noch halbwegs pünktlich bei der Trauung zu sein. Das Standesamt war in Meerane – war schon ne Strecke. Na ja, ’n paar Minuten zu spät. Das Schöne: ohne Brautpaar fängt keine Trauung an.

Das war dann auch der einzige offizielle Termin. Im Anschluss ging es im Auto-Convoy zur Kultscheune Lauterbach, ein uriger Event-Bauernhof am Dorfrand. Rechts und links stehen auch noch Häuser. Irgendwann musste etwas auf die Lautstärke geachtet werden. Aber Ramstein & Co im Flüsterton? So schlimm war’s dann auch nicht. Die Party tobte bis gegen 3 Uhr und 2 Stunden später war ich dann als Hochzeitsfotograf Crimmitschau zu Hause. Wochenende!

Und jetzt viel Spaß mit den Bildern.

Auch eure Hochzeit begleite ich gern fotografisch.

Gefällt dir, was du siehst? Bitte teile es:
hochzeitsfotograf auf der rudelsburg
Vor-Shooting auf der Rudelsburg

Das Shooting mit Katy und Stefan stand ganz im Zeichen des Día de los Muertos – einem Feiertag in Mexico. Und so, wie es dort Brauch ist, gestalteten die beiden ihr Make-up. Das Vor-Shooting auf der Rudelsburg sorgte entsprechend für Aufsehen.

mehr»
hochzeitsfotos in grimma
Im feuerroten Mustang zur Hochzeitsfeier

Seit vielen Jahren bin ich als Hochzeitsfotograf kreuz und quer im Land unterwegs. Heute wieder mal “zuhause” in der Schiffsmühle für ein paar lebendige Hochzeitsfotos in Grimma. Meine Umlaufbahn kreist immer um das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft. Immer auf der Lauer, keinen der wertvollen Momente zu verpassen und diese auf den Hochzeitsbildern zu bannen.

mehr»
hochzeitsfotograf in schkeuditz
Hochzeitsfotograf in Schkeuditz

Das wird heute eine Rundreise! Auch als Hochzeitsfotograf in Schkeuditz habe ich mein zu Hause in Grimma. Das ist auf der anderen Seite von Leipzig – im Osten 😉 Schkeuditz bzw. Kabelsketal liegen tief im Westen (nochmal grins). Aber wir setzen noch einen Drauf: die Trauung findet auf der „Vineta“ statt. Dieser außergewöhnliche, schwimmende Veranstaltungsort ankert im Störmthaler See in Leipzigs Süden.

mehr»